You are currently viewing Renault bringt E-Limousine nur für Fahrdienste

Renault bringt E-Limousine nur für Fahrdienste

  • Lesedauer:3 min Lesezeit

Renault bringt E-Limousine nur für Fahrdienste

Der viertürige Fünfsitzer soll gewerblichen und privaten Fahrdiensten als Mobilitäts- und Dienstleistungspaket angeboten werden.

Auf der IAA mobility präsentiert die neue Mobilitätsmarke Mobilize am 8. September 2021 ihr erstes Fahrzeug namens Mobilize Limo. Die Tochter des Renault-Konzerns zeigt dort eine 4,67 Meter lange, 1,83 Meter breite und 1,47 Meter hohe Limousine mit Stummelheck, fünf Sitzen und kleiner Kofferraumklappe, die wie ein Fließheckmodell wirkt und äußerlich stark an den Tesla Model 3 erinnert. Das batterieelektrisch angetriebene Fahrzeug soll mit seinem 110 kW/150 PS leistenden Elektromotor und seiner Batterie mit einer Kapazität von 60 kWh eine Reichweite von bis zu 450 Kilometern bieten, gemessen nach dem aktuellen WLTP-Messzyklus.

Mobilize hat das Auto speziell für Fahrdienste aller Art entwickelt, die unter dem neudeutschen Begriff Ride Hailing zusammengefasst werden und auch Taxibetriebe umfassen. Ihnen solle nicht das Fahrzeug alleine, sondern „ein komplettes Mobilitäts- und Dienstleistungspaket“ angeboten werden, schreibt der Hersteller. Es werde also ausschließlich im Abonnement vertrieben.

Nach der Auto- und Mobilitätsmesse sollen 40 Testfahrzeuge in Betrieb genommen werden. Ab Juli 2022 sollen die Fahrzeuge dann in Europa erhältlich sein.

Genauere technische Angaben zu den eingebauten Lademöglichkeiten hat die Renault-Gruppe noch nicht veröffentlicht. Dazu heißt es nur, die Mobilize Limo sei kompatibel mit den meisten Lademöglichkeiten für Wechselstrom und Gleichstrom. Am nicht näher bezifferten Schnelllader könne sie innerhalb von 40 Minuten rund 250 Kilometer Reichweite laden.